LEAN HOSPITAL

Lean Hospital – sechs Grundsätze

Ein Zusammenspiel zwischen Methode, Arbeitsprozess und Kultur: Das ist Lean Hospital. In den folgenden Videos zeigen Ihnen Mitarbeitende aus dem Bürgerspital Solothurn, was das genau bedeutet.

Der mobile Arbeitsplatz am Bett. Mit mobilen Stationen arbeiten wir transparent und näher beim Patienten.

Im Lager ist alles am richtigen Ort. Jeder Mitarbeitende bedient sich selbst – jeder Materialschrank sieht gleich aus.

Der Patient kommt zuerst. Alle Prozesse werden auf Personenzentrierung geprüft.

Wir wollen uns kontinuierlich verbessern. An regelmässigen Sitzungen werden Abläufe besprochen und verbessert.

Alle Beteiligten sind bestens informiert. Bei den Huddles tauscht sich das Behandlungsteam jeden Tag aus.

Der Patient weiss immer, wer für ihn zuständig ist. Am Patientenboard im Zimmer stehen alle für den Patienten wichtigen Informationen.

Die Projektleiter

Sie sorgen für die Umsetzung von Lean Management: Fabio De Nardis, Projektleiter, und Dieter Hänggi, Leiter Pflegedienst Bürgerspital Solothurn.

In diesem Beitrag erzählen Sie mehr über Ihre Erfahrungen.

Die beiden Projektleiter Lean Management halten ein Schild

Weitere Beiträge

Martin Hatzinger sitzt auf einem Sofa

Steigende Herausforderungen

Wer postet schon ein Selfie aus der Psychiatrie? Wer schwärmt vom Aufenthalt in der Klinik? Natürlich niemand. Aber wieso eigentlich nicht?

Stephanie Meyer hält einen Regenschirm in der Hand und steht vor dem Eingang des Spitals Dornach

Gebündeltes Know-how

In grösseren Spitälern gibt es immer mehr Behandlungszentren. Auch am Spital Dornach wird das Behandlungsangebot ausgebaut und vernetzt.

Vier Chirurginnen und Chirurgen vor dem Da Vinci

Der Chirurg an der Konsole

Seit mehr als zwei Jahren werden im Kantonsspital Olten Eingriffe mit dem Operationsroboter da Vinci Xi durchgeführt. Die Bezeichnung «Roboter» kann aber in die Irre führen.

© 2019, Solothurner Spitäler AG

MEDIZINISCH TOP. MENSCHLICH NAH.